Labore am IAPG

Das Institut für Angewandte Photogrammetrie und Geoinformatik verfügt über verschiedene hochmoderne und umfangreich ausgestattete Labore. In allen Lehr- und Forschungsbereichen des IAPG steht den Wissenschaftlern und Studierenden eine umfangreiche Hard- und Softwareausstattung nach modernsten Standards bereit.

 

Labor für optische 3D-Messtechnik

Mit dem Labor für optische 3D-Messtechnik steht seit 2010 eine 147 m² große Laborfläche für Forschungsprojekte sowie für Lehrprojekte und -praktika zur Verfügung. Mit einer umfangreichen und für die deutsche Hochschullandschaft einzigartigen Ausstattung für nahezu alle Fragestellungen in den Bereichen der statischen und dynamischen optischen 3D-Messtechnik und Nahbereichsphotogrammetrie. Das IAPG verfügt  u.a. über eine Highspeed-Photogrammetrie-Ausstattung, über ein Online-Trackingsystem und über Prüfeinrichtungen für optische Messsysteme nach VDI/VDE 2634.

 

Das Labor verfügt zudem über eine feste Einrichtung eines Passpunktfeldes zur Prüfung und Anwendung von Laserscanning, Photogrammetrie und Lasertracker für großvolumige Anwendungen. Hierbei werden feste Adaptionssysteme zur gemeinsamen Aufnahme von Targets aller Disziplinen verwendet sowie Normmaße zur Längen- und Formprüfung eingebracht.

 

Labor für optische 3D-Messtechnik Überblick

Labor für Photogrammetrie

Das Labor für Photogrammetrie ist spezialisiert auf die bildbasierte 3D-Auswertung, -Analyse und -Visualisierung. Neben der klassischen Luftbildauswertung werden Projekte und Fragestellungen im Bereich der UAV-Photogrammetrie, des Structure-from-Motion und der Denkmalpflege verfolgt. An spezialisierten Arbeitsstationen für große Prozessierungen mit anwenderfreundlichen Stereo-Monitoren und 3D-Maus können Projekte verschiedener Anwendungsgebiete bearbeitet werden.

 

3D-Arbeitsstation